Gelesen, Gesehen, Gehört im September – Von Unterhaltungsunsinn und Gehirnfutter

Oktober 02, 2017


Willkommen zu meinem ersten Beitrag in dieser neuen Kategorie! Mein Blog hat dahingehend Zuwachs bekommen und jetzt wird hier auch über Filme und Serien geschrieben. Außerdem habe ich meine Liebe zu Hörbüchern neu entfacht und die sollen auch ihre Erwähnung finden!

Unter „Gelesen, Gesehen, Gehört“ findest du jetzt monatliche Updates und einen Platz für Diskussionen um Filme, Bücher und auch Musik, die ich aktuell konsumiert habe.

Im Hinblick auf die verschlungenen Seiten bin ich eigentlich sehr zufrieden! 

Angefangen hat der Monat mit den Bänden 2, 3 und 4 von "Das Lied von Eis und Feuer", also der Buchvorlage zum Game of Thrones. Ja, ich habe zuerst die Serie gesehen und überbrücke die Zeit zur nächsten Staffel jetzt mit den Büchern. Bis hier hin finde ich gar nicht, dass die Serie so stark von den Büchern abweicht? Wenn das so bleibt verstehe ich den Hass wirklich nicht. 


Danach folgte der Sonderband "Warmzeit" der Monatszeitung Le monde diplomatique, die ich ebenfalls sehr gerne lese. In dem Sonderband geht es, wie der Titel vermuten lässt, um den Klimawandel - Auswirkungen, Ursachen und auch um grünes Wachstum, was ich immer sehr spannend finde. Auch wenn die Heftchen sehr dünn aussehen, liest man doch recht lange dran, aber es ist einfach unheimlich informativ!



Danach folgten drei Rezensionsexemplare. 

"Kleine Hände – Grosser Profit" von Benjamin Pütter behandelt das schwierige Thema Kinderarbeit in Indien und schafft mit diesem knappen Buch trotzdem ein sehr gutes Überblickswerk über die Zustände in Indien. Klicke hier für die vollständige Rezension.



"Die Intelligenz der Bienen" ist eher mein Flop des Monats. Der renommierte Wissenschaftler und Autor des Buches Randolf Menzel hat eine große Leidenschaft für Bienen und ihnen einen Großteil seiner Forschungskarriere gewidmet. Seine Erkenntnisse teilt er mit uns – leider extrem ausführlich und ausschweifend. Es hat sehr oft einen Bio-Buch-Charakter, was es nicht sonderlich angenehm zu lesen macht. Andere Bücher, die ich auch schon rezensiert habe, machen das deutlich besser! Ich würde es normalerweise eher als richtige Fachliteratur abtun, allerdings erzählt er auch viel von seinem Leben und seiner beruflichen Laufbahn, was gar nicht reinpasst aber für mich fast am unterhaltsamsten war. Er hat wirklich ein paar verrückte Momente erlebt. Die vollständige Rezension erscheint bald.



"Die Meinung der anderen" von Tali Sharot war hingegen eines meiner Highlights des Monats! Ich will gar nicht zu viel erzählen, da ich hier schon ausführlich über das Buch gesprochen habe. Das Buch zeigt uns auf, wie wir uns unterbewusst beeinflussen lassen, selbst wenn wir uns sicher sind, dass wir gerade aus komplett freien Stücken handeln. Es schafft einen guten Überblick über die wichtigsten Versuche zur menschlichen Verhaltensforschung und Neurowissenschaft und ist eine klare Empfehlung für alle Psychologiebegeisterten! 





Dieser Monat verlief eher mau, was Filme und Serien betrifft.

Da man sich durchaus zwischendurch mal ein paar Klassikern widmen kann, habe ich mir Tarantinos "Kill Bill" Volume 1 und 2 angesehen. Ich war mir ja sicher, dass mir solche Filme nicht gefallen würden. Aber nach dem ersten Teil wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht und ich muss zugeben, dass die Filme einen enormen Unterhaltungswert haben! 



Highlight des Monats war definitiv die Serie Rick and Morty.
Bereits im August habe ich die erste Folge angefangen und mir nur gedacht „was zur Hölle ist das denn?“ und nicht weitergeschaut. Zum Glück hab ich ihr eine zweite Chance gegeben, denn letztendlich lief es auf ein Binge watching hinaus! So eine wahnsinnig witzige, verworrene und skurrile Serie, eigentlich muss man die lieben. Tatsächlich steckt auch mehr darin, als man manchmal denkt und besonders Ricks Psyche ist wahnsinnig interessant. Außerdem ist er Pickle Riiiiiiiiiiiiiiiick! :D


 Des Weiteren bin ich gerade an den Serien Black Mirror und Sherlock. Darüber werde ich aber ausführlicher sprechen, wenn ich alle Folgen gesehen habe. 


Wie oben schon gesagt, habe ich Hörbücher vor kurzem wieder für mich entdeckt. Diesen Monat habe ich innerhalb von zwei Wochen bereits zwei fertig gehört und freue mich so, endlich wieder beim Malen auch in eine Buchwelt abtauchen zu können!

Begonnen hat es mit meinem Audible Starthörbuch. Da habe ich mir „Gläsernes Schwert“ von Victoria Aveyard geholt, also den Folgeband zu „Rote Königin“. Leider fand ich diesen Band nicht so fesselnd wie den ersten und überlege wirklich, ob ich den dritten noch hören oder lesen soll. Mare, also die Protagonistin, macht zwar eine extrem interessante Wandlung durch, aber die Handlung an sich packt mich irgendwie gar nicht mehr. Schade eigentlich.



Da ich nebenbei lieber nicht ganz so anspruchsvolle Bücher hören möchte, wo es nicht schlimm ist, wenn man 30 Sekunden nicht aufmerksam ist, habe ich mir ein weiteres Jugendbuch Hörbuch rausgesucht und zwar „Silber – Das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier. Ihre Edelsteintrilogie hat mir damals schon sehr gut gefallen und auch hier hat sie wieder sehr tolle Charaktere und eine bezaubernde Welt geschaffen. Sie hat es geschafft, eine angenehme Spannung aufzubauen, wurde allerdings zum Ende hin sehr voraussehbar. Leider gab es von Anfang an zu viele Hinweise, das hätte man subtiler regeln können. Trotzdem höre ich gerade den zweiten Band.


Außerdem möchte ich dir unter diesem Punkt auch immer mein monatliches Lieblingsalbum oder auch den musikalischen Flop des Monats präsentieren (sofern es einen gibt)! 

Diesen Monat war das Highlight ganz klar „Nowhere or Tammensaari“ von I am Oak. Eine Band, die ich vor circa einem Monat auf einer kleinen Show in Mannheim an einem Montagabend entdeckt habe. 
Ein ruhiges Album, das perfekt für Tagträume ist. Hör doch mal rein:




 So das war's! Lass mich gerne wissen wie du dieses Format findest und was dein Monatshighlight in der jeweiligen Kategorie war :)





Kommentare:

  1. Hallo Celine, eine schöne neue Kategorie finde ich��. Ich bin eigentlich kein Tarantino Fan, aber Kill Bill mochte ich. Schön, dass Du auch Hörbücher vorstellst, da werde ich mir gerne Anregungen holen. Lieben Gruss
    Isabel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Helloo!
      Dankeschön, das freut mich zu hören <3
      Bin gespannt, ob mir seine anderen Filme gefallen :)

      Liebste Grüße zurück,
      Celine

      Löschen
  2. Hallo :-)

    Ich mag Monatsrückblicke sehr gerne, das neue Format gefällt mir also gut :D Genauso wie dein ganzer Blog, das wollte ich schon länger mal sagen, bisher war ich eher stiller Leser, aber das muss jetzt mal gesagt werden! :-)

    Rick und Morty muss ich auch unbedingt noch gucken, mein Freund hat so davon geschwärmt, aber irgendwie bin ich ja noch skeptisch, obwohl die Serie gefühlt wirklich ausschließlich gute Bewertungen hat.

    Und das mit den Hörbüchern kann ich auch gut verstehen, ich habe auch letztens erst wieder angefangen welche zu hören und nutze mein Audible Abo jetzt voll aus! :D Silber habe ich damals alle gelesen und fand irgendwie, dass die Trilogie von Band zu Band schwächer wurde, was schade war, weil ich Kerstin Gier ansonsten so gerne mag.

    Liebe Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuhu das freut mich, hat nämlich auch sehr viel Spaß gemacht, den zu schreiben :D Finde es interessant, wenn es nicht nur Bücher sind und hoffe, dass ich so weitreichende Inspirationen verteilen kann :)

      Ja, die Serie MUSST du unbedingt sehen :D ich war auch mega skeptisch, dachte das wäre so richtig dummer humor (ist es teilweise auch) aber die Serie funktioniert auf vielen Ebenen. Richtig toll.

      Sehr geil! :D ich warte schon sehnlichst auf das nächste Guthaben, damit ich mir ein neues holen kann :D Wahrscheinlich werde ich mir aber eins dazu kaufen müssen :(

      Hoffe die Reihe wird mich nicht enttäuschen, bis hier hin war es so vielversprechend!

      Liebste Grüße zurück,
      Celine

      Löschen
  3. Hey Celine,
    da hast du ja einiges geschafft! "Die Meinung der anderen" klingt sehr interessant! Kann man das auch als Psychologie-Laie lesen?
    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Du kannst dir mal noch die komplette Rezension durchlesen, vielleicht hilft das. Denke es ist durchaus für Laien geeignet, bin ja selbst einer ;D Es ist eigentlich alles sehr anschaulich und einfach erklärt!

      Liebste Grüße,
      Celine

      Löschen
  4. Hey!
    Ein interessanter Rückblick.
    Ich fand den 3. Teil der Rote Königin Reihe wieder richtig gut, wohingegen Mare mich im 2. total genervt hat mit ihrer komischen "ich bin so stark und überhaupt" Art.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Puh das beruhigt mich ein bisschen, weil das genau mein Problem mit dem Band war :D Mare ist so fucking nervig geworden. Was ich halt auch interessant finde, falls das von der Autorin gewollt ist. Weil normalerweise sollte man die Protagonistin ja nicht hassen und ich würde gerne wissen, ob und wie sich das nochmal fängt..

      Liebste Grüße,
      Celine

      Löschen
  5. Hey Celine :)

    Du warst ganz schön fleißig, was das Lesen betrifft!
    Mein Bruder suchtet die Bücher von "Das Liedvon Eis und Feuer" gerade auch total! :D Er meinte, dass Bücher und Serie anfangs sehr dicht beieinander sind, aber irgendwann laufen die beiden auseinander.

    Ganz liebe Grüße und einen wunderschönen Donnerstag,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Danke, bin auch sehr zufrieden, hoffe diesen Monat läuft es ähnlich :)
      Da bin ich sehr gespannt! Das hab ich so jetzt auch öfter gehört aber kann es mir gerade noch gar nicht vorstellen

      Vielen Dank und dir auch noch einen schönen Donnerstag!
      Celine

      Löschen

Powered by Blogger.