[Rezension] Onyx - Jennifer L. Armentrout - german

Januar 10, 2017
Rezension Onyx Jennifer L. Armentrout

Was bedeutet es, von einem Lux geheilt zu werden? Sind die Gefühle, die Deamon Katy entgegenbringt echt, oder ist das nur „Alienzauber“? Und wer ist der mysteriöse neue Mitschüler, der alles in Katys Leben durcheinanderbringt… Wem kann sie noch trauen?







Nachdem Katy von Deamon geheilt wurde sind die beiden für immer miteinander verbunden. Und Deamon sieht ein, was er für Katy empfindet. Diese führt die Gefühle allerdings auf ihre magische Verbundenheit zurück und bezeichnet es als Alienzauber. Für sie ist klar, dass sie sich auf so eine Beziehung nicht einlassen kann und versucht Deamon aus dem Weg zu gehen, so sehr er auch versucht, sie für sich zu gewinnen.
Da kommt es Katy sehr gelegen, dass ein neuer Mitschüler in ihrer Stufe auftaucht, der sich von Anfang an sehr für Katy zu interessieren scheint. Und das ganz ohne Alienzauber! Denkt sie zumindest… Immer mehr seltsame Dinge geschehen in seiner und ihrer Gegenwart. Warum kann Katy plötzlich Dinge bewegen, ohne sie zu berühren? Ist der neue Mitschüler vielleicht doch nicht so harmlos wie gedacht? Katy beginnt zu verzweifeln, wem sie überhaupt noch vertrauen kann und weiß auch nicht, wie sie mit den seltsamen Begebenheiten, die ihr immer wieder passieren, umgehen soll. Auch das zwiellichtige Verteidigungsministerium scheint eine große Rolle zu spielen, dabei sollte man sich als Lux-Angehörige besser nicht mit ihnen anlegen…
Meine Meinung Onyx Jennifer L. Armentrout Buch

Hachja, das Hin und Her zwischen Katy und Deamon geht weiter. Tatsächlich hat es aber nicht genervt, im Gegenteil! Jennifer L. Armentrout beherrscht ihr Handwerk wirklich perfekt, eine prickelnde Chemie zwischen zwei Charakteren zu schaffen, die absolut überzeugend ist und mitfühlen lässt. Katys Sturheit stört mich auch in diesem Band wieder an manchen Stellen, was aber einfach daran liegt, dass sie einen anderen Charakter hat als ich, der weiterhin sehr überzeugend geschrieben wird. Sie ist es auch, die kitschigen Szenen mit ihrer witzigen Art mehr Lockerheit verschafft, und sie somit deutlich weniger kitschig erscheinen lässt.
In diesem Band taucht aber auch ein neuer Charakter auf, Blake, der die eigentliche Handlung wesentlich vorantreibt. Obwohl er anfangs sehr nett wirkt hat man bei ihm doch durchgehend ein mulmiges Gefühl und er bleibt unsympathisch. Was die Charaktere betrifft, war’s das aber im Großen und Ganzen auch schon. Auch in diesem Band bleiben die Nebencharaktere eher schemenhaft, Deamons Schwester Dee, die im ersten Band relativ wichtig war, rückt hier fast vollständig in den Hintergrund und die komplette Handlung stützt sich auf die drei (Katy, Deamon, Blake). Das fand ich wieder sehr schade, da die Autorin ein großes Talent hat, literarischen Figuren Leben einzuhauchen!

Die Geschichte an sich nahm im zweiten Band rasant zu. Plötzlich verstrickt sich alles und es scheint in manchen Dingen keinen Ausweg zu geben. Fäden laufen zusammen und offenbaren Unglaubliches! Allerdings muss man hier sagen, dass es nur unglaublich ist, wenn man komplett neu in der Materie ist. Ich denke jeder Viel-Leser kann mir zustimmen, dass einige Plottwists schon leicht vorhersehbar waren. Das macht die Geschichte, meiner Meinung nach, aber nicht weniger spannend. 





Onyx“ ist genau wie sein Vorgängerband ein Buch, dass man wahnsinnig schnell durchgelesen hat. Die Spannung bleibt hier durchgehend aufrechterhalten, sei es nun in dem Nebenhandlungsstrang mit der Beziehung zwischen Katy und Deamon oder im Hauptstrang, wodurch man einfach immer weiter lesen will. Die Autorin Jennifer L. Armentrout schreibt mit viel Witz und Humor sowie einer relativ einfachen Sprache. Die Charaktere sind weiterhin überzeugend und fesselnd!
Abschließend lässt sich sagen, dass mit „Onyx“ ein solider zweiter Band einer Urban-Fantasy-Reihe geschaffen wurde, die zwar nicht das Rad neu erfindet, aber dafür trotzdem wahnsinnig unterhaltsam und definitiv lesenswert ist.

 


Onyx | von Jennifer L. Armentrout| Erschienen am 21.11.14 | Verlag Carlsen| Hardcover | 464 Seiten | 19,99€ 

Kommentare:

  1. Hey Celine :)

    Dein Blog sieht wunderschön aus! Und deine Rezension gefällt mir auch richtig gut. :)
    Die Lux-Reihe fand ich sensationell! Obwohl ich Fantasy-Büchern eher skeptisch gegenüberstehe, habe ich jede einzelne Seite der Bücher geliebt.
    Viel Freude noch mit den restlichen Teilen! ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Myri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halloo! :)

      Das freut mich sehr, dankeschön!
      Ich bin auch einfach so gespannt, wie es weitergeht :D Habe viel Schlechtes über das Ende gehört und bin jetzt ein bisschen ängstlich :(

      Liebe Grüße zurück und danke für deinen Kommentar!

      Löschen

Powered by Blogger.